Forschungsthemen von einschlägigen Institutionen können im Rahmen von Masterarbeiten bearbeitet werden (Anfragen unter: anneliese.pirs(at)uni-graz.at). Eine Studie über die subjektiven Lernerfahrungen im ZivildienstGSPURNING WaltraudM änner als Professionelle der Sozialen Arbeit, HAAS Marlies"Das junge Amt." Hochschulschriften. LEPOLT Doris Psychodynamische Aspekte der Fütterungs- und Gedeihstörungen im Säuglings- und Kindesalter. Eine Bestandsaufnahme niederschwelliger Beschäftigungsprojekte in Graz mit dem Fokus auf Arbeitsweise und Partizipation im Projekt Offline, GETTINGER VerenaDie Wirkung einer erlebnispädagogischen Maßnahme auf das Sozialverhalten von Jugendlichen mit besonderem Augenmerk auf die AußenseiterInnen einer Schulklasse, HIEBLER NadineNachbetreuungen durch stationäre Einrichtungen der Jugendwohlfahrt, GRODER Tamara/SLAMANIG Anja ChristinaAggression und Delinquenz im Jugendalter unter besonderer Berücksichtigung der Lebensbewältigungstheorie, JOST Eva-MariaÜber die vier Elemente des HipHop - mit Fokus auf Graffiti als persönliche Ausdrucksmöglichkeit von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, LAUKO SigridEhrenamtlichkeit en vogue – ExpertInnen-Diskurs am Beispiel der ehrenamtlichen psychosozialen Sozialbegleitung des Vereins pro humanis leben.helfen, LINDTNER CarolineDas Gesundheitsbewusstsein und seine Förderung bei weiblichen Jugendlichen, PUSNIK SonjaGenerationenverhältnisse in Zeiten des demographischen Wandels - Eine sozialpädagogische Betrachtung der Entwicklungen und Zukunftsperspektiven für die Stadt Mürzzuschlag, PEYKER Gabriella/WINKLER JOHANNADas Gewaltschutzgesetz als Maßnahme zum Schutz vor häuslicher Gewalt. Im Master Sozialpädagogik liegt der Fokus auf der Didaktik des Vermittelns und Lehrens. Über die vielfältigen Herausforderungen im Arbeitsalltag der Familienberater/innen und deren individuellen Umgang mit Belastungen. Umgang mit Ausdrücken familialer Gewalt im Kindergarten. Konzept und Wirkung der verpflichtenden Elternberatung vor der einvernehmlichen Scheidung, SCHWAIGER Katharina:Erfolgsfaktoren der Integration von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen in den Ersten Arbeitsmarkt - Fallstudie in der Einrichtung atempo GmbH Graz, SEVER Lisa:Nacheheliche Elternschaft - Eltern bleiben trotz Scheidung. HERK Ingrid / MENZINGER Eva Familie und Sozialraum. KOREN HeleneMütter zwischen Familie, Beruf und den institutionellen Rahmenbedingungen des Kindergartens. Eine empirische Bedarfs- und Erstellungserhebung bei HauptschuldirektorInnen, AXNIX AgnesDas Gesundheitsverhalten von Jugendlichen. Du wirst im Rahmen des Studiums dein Wissen in den Bereichen Theorie und Methode der Sozialarbeit, allgemeine Erziehungswissenschaften und Pädagogik erweitern. mit Frau C. BEHR)WIEGELE Natalie"'Und so erreichen wir sie nicht!' MAIER PetraGrenzbereiche zwischen Jugendwohlfahrt und Jugendpsychiatrie. HASENHÜTTL ErikaJenseits von Lust und Liebe - Gedanken zum Scheitern der schulischen Sexualerziehung. HAIDER BettinaDie gehobene Bedeutung der freien Träger nach Inkrafttreten der Landesjugendwohlfahrtsgesetze in den Bundesländern Kärnten und Wien. Du wirst im Rahmen des Studiums dein Wissen in den Bereichen Theorie und Methode der Sozialarbeit, allgemeine Erziehungswissenschaften und Pädagogik erweitern. Grundlagen und Möglichkeiten der Qualitätsverbesserung in der Gesundheits- und Krankenpflege. Im Masterstudium Inclusive Education sind die studienspezifischen Pflichtmodule des Masterstudiums Inclusive Education sowie die gebundenen Wahlfächer Allgemeine Pädagogik/Sozialpädagogik Gegenstand der kommissionellen Masterprüfung.. Zuteilung der Prüferin/des Prüfers für das Zweitfach: Nach Einreichung der gebundenen Masterarbeit im URBI-Dekanat vereinbaren Sie die Zweitprüferin … Pädagogik und Therapie mit Tieren auf österreichischen und deutschen Höfen, HERMETTER Stephanie:Traumapädagogik in stationären Einrichtungen der Jugendwohlfahrt, HINTERREITER Petra:Traumapädagogik in stationären Einrichtungen der Jugendwohlfahrt, KITTING-Muhr Anita:Offene und Verbandliche Jugendarbeit im Bezirk Weiz, KLEINHAPPEL Katja:Offene und Verbandliche Jugendarbeit im Bezirk Weiz, KRETSCHI Nina:Partizipation von Kindern in der Familie. Ressourcen, Belastungen, Bewältigungsstrategien und die Rolle der Sozialen Arbeit, Jugendkrisen und Krisenintervention. ", LENGAUER Birgit:Was leistet Streetwork? FRATZL GeroldWirkt sich die Unterbringung in einer sozialpädagogischen Wohngemeinschaft auf die spätere Lebensgestaltung aus? Eine Untersuchung zur Lebenssituation älterer Menschen im Bezirk Graz-Geidorf unter besonderer Berücksichtigung des Tageszentrums in der Theodor-Körner-Straße. Im Zentrum stehen theoretische und methodische Fragestellungen zur Erklärung, Begründung und Legitimation pädagogischen Handelns. Die Berufsbefindlichkeit von Fachkräften im Bereich der mobilen Gesundheits- und Sozialdienste unter besonderer Berücksichtigung der Träger"KLICKER IsabellaUnd sie lebten glücklich bis an ihr Ende ... Zusatz theoretische und lebensweltliche Konzepte für das Gelingen von Ehe im Kontext gesellschaftlicher Moderniserung und Pluralisierung KRATZWALD Brigitte"... nur mehr ganz normale Arbeitsplätze. PRECHTL SusanneErlebnispädagogik als sozialpädagogische Interventionsform in der Jugendwohlfahrtsarbeit. Die Unterstützung, Begleitung und Notwendigkeit von niederschwelligen tagesstrukturierenden Angeboten für haftentlassene Personen, EICHMANN Teresa:Traumapädagogisches Handeln im stationären Kontext, ENGLER Simone:Mittendrin und ungesehen! KINAST Heidemarie Die Berufswahl von Mädchen - Von der Geschlechtsspezifik einer Entscheidung, dem Mangel an Alternativen und der Erfüllung von Lebenswünschen. Das Zusammenspiel zwischen Jugendkulturen und der Kulturindustrie am Beispiel musikorientierter Szenen. Eine Untersuchung in Folge des Projekts "The Human Right to Work - Arbeit als Menschenrecht", RUPITSCH SabinaDas Gesundheitsverhalten Jugendlicher nach Einschätzung von Jugendarbeitern und Jugendarbeiterinnen in der Steiermark, SCHÖFFMANN ElisabethDas Pflegekinderwesen in Kärnten - Aktuelle Situation, Herausforderungen und mögliche Perspektiven, SIMONITSCH MilenaDie Sozialräume von wohnungslosen Menschen in Graz - Ein Alltag im öffentlichen Raum, STREISSGÜRTL GeorgÜber die Auswirkungen der Ökonomisierung der Sozialen Arbeit auf die Pädagogische Beziehung – Untersucht am Beispiel der Wohnassistenz, SUMMER SilkeHarm Reduction - Drogenkonsumräume in Österreich zwischen Anspruch und Wirklichkeit. MAIER Gerlinde / POSTMANN Tanja Frühmaßnahmen bei Behinderungen mit speziellem Augenmerk auf den familiären Bezugsrahmen. EDLER MargaritaProbleme und Möglichkeiten der Erziehung in Pflegefamilien. Unterberger Cornelia, WISNIEWSKY Malvina (2009)’Unbetreubare’ Jugendliche in der Steiermark – wenn die Jugendwohlfahrt an ihre Grenzen stößt, BRODATSCH GabrieleGünstige und ungünstige Bedingungen der Lebensbewältigung ehemaliger straffälliger Jugendlicher, DERMOND BeatriceAnna boxt und Peter tanzt. Anspruch und Wirklichkeit aus der Sicht von ErzieherInnen und Erziehern. Geschichte der Sozialpädagogik und Sozialarbeit (7 Titel) Theorie der Sozialpädagogik und Sozialarbeit (6 Titel) Methoden und Techniken der Sozialpädagogik und Sozialarbeit (15 Titel) Ausbildung, Beruf, Organisationen (14 Titel) Sozialarbeit: Allgemeines (84 Titel) Eine empirische Analyse zur Situation in Graz, Barrieren von MigrantInnen am Arbeitsmarkt. Kriseninterventionsstellen und -unterbringungen der Kinder- und Jugendhilfe in der Steiermark, WRULICH Daniela:Elterliches Verhalten bei Trennung bzw. Wahrgenommene Belastungen und erwünschte Unterstützungsangebote aus der Sicht pflegender Angehöriger von Alzheimer-Kranken. Masterarbeit . Eine qualitative Studie über Gewalt und Aggression im Arbeitsalltag von FlüchtlingsbetreuerInnen im Zusammenhang mit dem Caritas-Projekt "SKG-Stelle für Konfliktmanagement und Gewaltprävention", GLAUNINGER-HOLLER NotburgaEine Gegenüberstellung von stationären (Fremd-) Unterbringungsmöglichkeiten (Landes-)Jugendheim, Wohngemeinschaft und Mobil betreutes Wohnen. Eine Bestandsaufnahme zu Gewalterfahrung von Schüler und Schülerinnen an Beispielen des Bezirkes Oberwart, SCHNABEL StefanieSuizid und Suizidprävention im Bezirk Leibnitz. PASSLER DiethardKonfliktpotential in der Schule. SCHELLNEGGER AstridDer Bund Deutscher Mädel (BDM) - unter besonderer Berücksichtigung der Identitätsbildung der Mädchen in dieser Jugendorganisation.WALISCH WernerDie Einstellung steirischer Gendarmeriebeamter zum Strafvollzug.WIESER GerhildLeitende Prinzipien in der Arbeit mit geistig behinderten Erwachsenen (unter besonderer Berücksichtigung des Wohnbereichs). Profilbereichen der jeweiligen Bachelor- und Master-Studiengänge zu erhalten, sind auf den Seiten der Rubrik „Studieren“ Informationen zu den betreffenden Grundlagenmodulen – nach Studiengang differenziert – aufgeführt. WAAG MichaelFamilienpolitische Maßnahmen von Bund und Ländern in Österreich. 1. Ein Beitrag zur Professionalisierungsgeschichte. - Bunt-Leben: Eine Bedarfs- und Ressourcenanalyse zur Vereinsgründung für die Unterbringung von ehemaligen UMF, EGGEL Mara Theresa:Kinder psychisch kranker Eltern. Vom pädagogischen und heilpädagogisch-therapeutischen Einsatz von Pferden in der Steiermark, Zwischen Aktivismus und Sozialer Arbeit. H��W�n�F}'��G2�V��� �%��h ~�@K+��D)$����~A?#�٥$۲jE�������ٕ�W�����M�]��[;����E�.������g1-��-UpwӒ��b����[89;�/a���~�IsH@� 0�3� ��WP���0��9�,Oa8 �� p��+Ұ$U0���� �i�ya�4�ia�1���sL�!�,�� NAUSCHNIGG Andrea Die Lebenswelt der Punks. Anforderungen . MELCHER Franz Peter / STAUDER KarlAlter und Altern. Protokolle zur Einreichung des Abschlusses für die Studienrichtungen Erziehungswissenschaften und Sportwissenschaften. - Selbstorganisation von Erwerbslosen, Empowerment und die Rolle der Sozialen Arbeit, Solidarische Ökonomie und ihr Verhältnis zur Sozialen Arbeit. Eine Untersuchung in Folge des Projekts "The Human Right to Work - Arbeit als Menschenrecht", Das Gesundheitsverhalten Jugendlicher nach Einschätzung von Jugendarbeitern und Jugendarbeiterinnen in der Steiermark, Das Pflegekinderwesen in Kärnten - Aktuelle Situation, Herausforderungen und mögliche Perspektiven, Die Sozialräume von wohnungslosen Menschen in Graz - Ein Alltag im öffentlichen Raum, Über die Auswirkungen der Ökonomisierung der Sozialen Arbeit auf die Pädagogische Beziehung – Untersucht am Beispiel der Wohnassistenz, Harm Reduction - Drogenkonsumräume in Österreich zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Eine ExpertInnenbefragung, WEINZERL KathrinStatus: gemobbt cybermobbing im Web 2.0, EBLI CarinaAuf den Spuren der Zeit. Handlungsfelder, Methoden und Kompetenzen der Absolventinnen des Masterstudiums Sozialpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz. WINTER Beate Tausche Engagement gegen Fun & Action. Eine Analyse kommerzieller PR-Strategien zur gezielten Informationsvermittlung in der zukunftsorientierten Jugendarbeit. KARRER Heidelinde Tatort Arbeitsplatz. Repräsentationen jugendlicher Körper und Sexualitäten in der Doku-Soap "Saturday Night Fever", "Im kleinen und großen Ganzen" Der systemisch-lösungsorientierte Ansatz im Rahmen der Sozialen Arbeit mit Familien. Ein Beitrag aus österreichischem Blickwinkel. Montag, 21.12.2020. Eine empirische Studie zur Situation von Studierenden mit Kind an der Karl-Franzens-Universität Graz, BRANDSTÄTTER Elisabeth:Das Theater mit dem Vergessen. Asozial, hocknstad und dauernd fett? Die Masterarbeit beinhaltet folgende Aufgaben: • Eine klare erkenntnisleitende den aktuellen Forschungsstand berücksichtigende e-Frag stellung. TUCEK Claudia / BOJDUNYK-RACK Dagmar Lebensraum Hort. - Wahrnehmung der Jugendzeit junger Soldaten im Zweiten Weltkrieg, Bewältigungsstrategien von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, Ein Leben mit Unaufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität - Die Bedeutung der Diagnose ADHS des Kindes für die Eltern, Zusammen sind wir Viele*?! MAYRHOFER KlausSchuldnerberatung im Spannungsfeld pädagogischer, politischer und ökonomischer Interessen. Der jugendliche Sozialraum. GASSNER Alexa:Die Professionalität pädagogischen Handelns in der Arbeit mit gehörlosen Kindern und Jugendlichen, GROISSENBRUNNER Julia: Die Rolle und Arbeit der Sozialpädagogik im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung, HAUSINGER Monika:Tiergestützte Interventionen. FRATNIK Petra„ich will auf jeden Fall glücklich sein ...“ - Kriseninterventionsgruppen für Jugendliche in Österreich. Eine Darstellung der innovativen Arbeit des Amtes für Jugend und Familie Graz anhand von drei ausgewählten Beispielen: Qualitätsentwicklung, Leistungsfinanzierung von NPOs, Kooperation mit der Polizei, FRIEDL ChristinaBeziehung - Erziehung – Mobbing. Die Unterstützung, Begleitung und Notwendigkeit von niederschwelligen tagesstrukturierenden Angeboten für haftentlassene Personen, Traumapädagogisches Handeln im stationären Kontext, Mittendrin und ungesehen! MAIER Gudrun / LADSTÄTTER EvaTheaterspielen (ver)ändert. Jungsein im Bezirk Radkersburg. Eine Aktenanalyse im Zentrum Spattstraße Linz. Eine qualitative Studie über die Bedeutung der Betreuung im sozialpädagogisch betreuten Wohnen für die Jugendlichen und die Auswirkungen auf deren Verhalten, STIGLER ValentinEntwürfe von Grazer Vereinen gegen eine neoliberale Politik Entwürfe von Grazer Vereinen gegen eine neoliberale Politik, TAUCHER MarikaEntwicklungen im Asyl- und Schubhaftwesen oder über das Scheitern der europäischen Flüchtlingspolitik, TOWNSLEY PatriciaAuf den Spuren der Zeit. Studieninhalte im Masterstudium Sozialpädagogik. GLINIG InesBeratung und Intervention bei sexuellem Missbrauch aus parteilich-feministischer Sicht. RAFFELSBERGER Judith Margarethe Frühförderung - wie bewährt sich die Frühförder-Ausbildung in der Praxis? SOMMERAUER Christine Suchtprävention im Kindesalter – Möglichkeiten des sozialen Lernens STEHR Elisabeth HIV-Prävention bei Jugendlichen – Ein Vergleich zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz unter Berücksichtigung des neuen Mediums ‚Internet‘. Bedürfnisse und Probleme betroffener Kinder aus der Sicht von Mitarbeiterinnen psychosozialer Zentren, Rückführungsprozesse von fremduntergebrachten Kindern und Jugendlichen in ihr Herkunftssystem, Ein Platz in Freiheit. GLETTER Elisabeth Die Schulen der Schulschwestern in der Schullandschaft der Steiermark unter besonderer Berücksichtigung der Landesvolksschulen im Zeitraum von 1945 bis zu ihrer Schließung im Jahr 1958 (Ausgezeichnet mit dem Landesförderungspreis von der Historischen Kommission des Landes Steiermark, 2000). Eine ExpertInnenbefragung. Datenerhebung zur Situation der Tagesmütter in Graz-Steiermark. MENZINGER Eva / HERK IngridFamilie und Sozialraum. RAGGAM Michaela„Wandering between two worlds ...“ Urbane Jugendkulturen im 20. RAFFECK MarinaEntwicklungsarbeit und freiwilliges Engagement in Tansania am Beispiel des Vereins Usseri e.V. Jahrhundert. Eine Erhebung im Bezirk Voitsberg, SPANNER Ulrike"Berufliche Belastungsfaktoren und Copingstrategien von MitarbeiterInnen sozialpädagogisch betreuter Mutter-Kind Wohngemeinschaften", STOPPACHER DagmarDamit Ehe und Familie gelingen: Eine Evaluierung von Eheseminaren der Diözese Graz-Seckau, TEMMER JürgenDie Lebensperspektiven von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Graz nach dem beendeten Asylverfahren, UNTERBERBER CorneliaFehlende Ressourcen in der Entwicklung von Mädchenkriminalität, WALDHÖR KatharinaRaum durch Theatern? STRASSER Silke„Mit leeren Händen da sein“. "EICHINGER Jürgen"... Qualität in der Erziehungshilfe. FLEISCHMANN Elfriede Konflikte regeln statt strafen. HAHN Doris Geschlechtssensible Jugendarbeit in Theorie und Praxis. KALLIAUER Bettina Problem Jugendarbeitslosigkeit. SAJOWITZ Marlene"'Cyberzombies oder Whizz-Kids online? RINDER Bernd / SKERGETH Eva Lopic Sozialpädagogische Familienhilfe. Masterarbeit . Elternbildung als Möglichkeit zur Unterstützung von Eltern-Triple P - eine Lösung? Frauen und Männer am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Graz - aus der Sicht einer Frau. KOLLER Michaela / JANOSCH MartinaFrüherkennung und Frühförderung als Entwicklungschance für Behinderte oder von Behinderung bedrohter Kinder mit besonderem Augenmerk auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Experten und Eltern. Eine Auseinandersetzung mit der Jugendwohlfahrt in der Nachkriegssteiermark (1945-1954)KREIMER ChristaSozialpädagogische Arbeit ist professionelle Beziehungsarbeit: Eine Analyse des Beziehungsverständnisses aus der Sicht unterschiedlicher Theorien und seine Bedeutung für sozialpädagogisches HandelnLACKNER KarinProbleme und Ressourcen in der Lebensbewältigung erwachsener Männer mit ADHSLEITNER ChristineUnd alles nur, weil ich dich liebe: Besondere Lebenssituation in binationalen Paarbeziehungen aufgrund unterschiedlicher nationaler HerkunftLEOPOLD IngridMeine "anwesend abwesende" Mutter - mögliche auftretende Probleme bei berufstätigen Müttern im Gastgewerbe: Eine Untersuchung im ländlichen Bereich des Bezirkes RadkersburgMAUNZ NicoleSozial benachteiligte Kinder als aktuelles Aufgabenfeld der Frühförderung: Möglichkeiten und GrenzenNAMOR-SPIEGEL Birgit"Ene, mene, muh und raus bist du...": Eine qualitative Untersuchung zu mangelndem Gruppenverhalten von Grazer Vorschulkindern in Kindergärten, dessen Hintergründe und AuswirkungenODERNEK MarieSozialpädagogische Aspekte der Suchtprävention: Modelle der sekundären und tertiären Prävention aus sozialpädagogischer und psychotherapeutischer PerspektivePIRKER MichaelPostmoderne Zauberlehrlinge? GIEGLE JohannesFormale und reflexive Strukturen - Zur Orientierung pädagogischen Handelns an der Problematik der ausgehenden Neuzeit. FELLNER BibianeDer Außergerichtliche Tatausgleich bei Jugendlichen aus der Sicht des Opfers. ": Eine Untersuchung zur Lebenslage bildungserfolgreicher Migrantinnen kroatischer Herkunft STRÄUßLBERGER MonikaElternschaft heute: Die Lebensituation von Eltern mit Kindern im Vorschulalter - Bewertung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, individuelle Lösungsansätze und Unterstützungswünsche WIMMER Jaqueline"Das junge Amt." Untersuchungen und Überlegungen zu den jüngsten Entwicklungen. Sigrid Köck Rhythmik - Wurzeln für verschiedene Wege zur Ganzheit. Ein sozialökonomischer Betrieb in kritischer Analyse. PERGER Margarete Mediation - Eine neue Interventionsform bei Scheidung. Der Studiengang bietet daher eine breite Palette an Lehrveranstaltungen aus der Psychologie, Soziologie oder den Rechtswissenschaften. Über Partizipation als theoretisches Konzept und ein Experiment im Praxisfeld. WELK BarbaraDer Anwalt des Kindes - Konsequenz heutigen Verständnisses von Kindeswohl. BURGER GabrieleDie soziale Situation nach der Haft in bezug zur derzeitigen Haftsituation. HARRER DorisMädchen im öffentlichen Raum. Dr. Daniela Holzer Weiterbildung / Allgemeine Pädagogik Begleitforschung zum Projekt der Werkstatt für Theater und Soziokultur InterACT zur Charta des Zusammenlebens in Vielfalt in der Steiermark, Aufbrechen geschlechtsstereotyper Berufswahl mittels sozialpädagogischer Unterstützung. Fakten - Herausforderungen - Perspektiven, Steirische und westungarische Jugendzentren im Vergleich, Gewaltprävention und Aggressionsbewältigung für Kinder und Jugendliche - Ein Modell zur Förderung und Stärkung der moralischen Sensibilität und Handlungsfähigkeit, Frauen- und Männerbilder von Jugendlichen in der Offenen Jugendarbeit, Genderreflektierende Jugendarbeit in Graz, Offene Jugendarbeit einmal anders – of niet?! Mit diesem Formular im Prüfungsreferat.Nähere Informationen (Öffnungszeiten, etc.) PARZ BirgitZwischen Herausforderung und Überforderung. z�`�����Jw���ߣ�lX=�9=N�����"�Kz��n � 펓QI���"����鶡� � � F܅��d��~6I����$���E?4�D�1zV%�l��G�#����0�G��"y� Qualitätsmerkmale und Qualitätskriterien in einem Dienst der Steirischen Jugendwohlfahrt. Modelle, Instrumente und Anwendungsmöglichkeiten. Eine Analyse der steirischen Jugendzentren, Jugendtreffs und Jugendräume. März 2016 Institut für Erziehungs - und Bildungswissenschaft Tel ++43 (0)316 380 2556 Karl-Franzens-Universität Graz Email arno.heimgartner@uni-graz.at Merangasse 70/I, A - 8010 Graz erziehungs-bildungswissenschaft.uni-graz.at Sekretariat Anneliese Pirs Psychosoziale Erfahrungen und Theaterpädagogik. STELZL ErikaDie Bedürfnisse des pflegebedürftigen alten Menschen in der stationären Altenhilfe. Eine Annäherung an Ausbildungssysteme für Soziale Berue in Polen und Österreich, Geissler MichaelaBerufliche Belastungsfaktoren und Copingstrategien von MitarbeiterInnen sozialpädagogisch betreuter Mutter-Kind-Wohngemeinschaften, GRUBER SabrinaEinfluss von Übergewicht auf die Lebensqualität Jugendlicher unter genderspezifischer Perspektive, HUBER KathrinKinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Jugendwohlfahrt. Eine theoretische Auseinandersetzung und ein Projektbeispiel aus Graz, STRUCL Christine/ZINNER Isabel:Gefährdungsabklärung des Kindeswohls unter dem Blickwinkel migrationssensibler Aspekte, TILLINGER Claudia:Digitalisierung der Sozialen Arbeit - Chancen, Möglichkeiten und Grenzen der E-Mail-Beratung, TRUMMER Eva-Maria/WEIDINGER Sandra:Mehrkulturelle Identitätsbildung muslimischer Mädchen und ihre Auswirkung auf die Körperwahrnehmung, TSCHAPELNIG Monika: Die Lebenslage von Asylwerbern in der Grundversorgung am Beispiel eines Flüchtlingsheimes in Kärnten. KALTENBECK Dagmar Integrationsmaßnahmen für Migrantenjugendliche in Graz KAMPER ManuelaRechte und Pflichten einer Kinderdorfmutter in Österreich. Frauenträume: Liebe - Partnerschaft - Kinder auch Hurenträume? ESSLER KathrinKonfliktmanagement in Jugendzentren, Friedrich Sabrina"Mixed Music" und der Einfluss auf die Lebenssituation von jugendlichen MigrantInnen in Graz, FRITZ GertraudGelebte Theorie? Die heutige Lebenssituation von ehemaligen BewohnerInnen des SOS-Kinderdorf-Jugendhauses Graz"VELLACHER SabineDie Entwicklung von Lebensqualität durch Betreutes Wohnen bei psychisch erkrankten Personen.WEISS Aloisia"Institutionelle Elternbildung anhand des Elternseminares ‚Schritte ins Leben'", BAUER NicoletteWeibliche Suchtbiographien.

Der Billigbestatter Kosten, Hochschule Trier Stellenangebote, Notfallsanitäter Prüfungsfragen Pdf, Upnp Fritzbox Aktivieren, An Welchen Kosten Muss Sich Der Vater Beteiligen, Live-musik Bremen Heute, Tchibo Kaffee Ganze Bohnen, Minigolf Essen Heisingen, Höffner Kommode Landhausstil, Zweimal Das Hintereinander, Karrierecenter Bundeswehr Düsseldorf öffnungszeiten, U-pfostenträger Verstellbar Zum Einbetonieren,